Finca El Rubi – Kolumbien Filter

17,90

Kirsche, Milchreis, Zimt, Kakao

Auswahl zurücksetzen
 
Land Kolumbien
Region Huila
Farmer Heiner Lazo
Farm El Rubi
Micromill
Kaffeeart Arabica
Aufbereitung Honey
Varietät Papayo
Anbauhöhe 1600 – 1800 m
Auszeichnungen
Zertifizierungen

 

Vor 25 Jahren wurde der Hof an den heutigen Besitzer Heiner und seine Frau Johanna verkauft. Es wurde zunächst die Varietät Caturra angebaut, dann zu Castillo geändert, heute werden dort Papayo, Pink Bourbon und SL 28 angebaut. El Rubi war ein Hochzeitsgeschenk des Besitzers Heiner Lazo: Er entschied, dass die Liebe zu seiner Frau so groß war, dass ein Rubin nicht alles ausdrücken konnte, also schenkte er seiner zukünftigen Frau Tausende von Rubinen. All diese Kaffee-Rubine haben dem Paar geholfen, sich weiterzuentwickeln und bis heute haben sie drei wunderschöne Töchter großgezogen. Dieser Kaffee, basierend auf der Sorte Papayo, ist außerhalb des Departements Huila nur selten zu finden. Die Bäume sind sehr stark und sehr ertragreich, auch sehr widerstandsfähig gegenüber der Roya-Krankheit. Diese ganz besondere Sorte wurde nach Form und Geruch der Kirschen benannt, die wie kleine Papayas aussehen.

So testen wir Filterkaffee / unsere Parameter

Wasserfilter: BWT ROC (Umkehrosmoseanlage) | Wasserhärte: TDS 130

Mühle: Commandante oder Mahlkönig ek 43

BITTE BEACHTE:

Unser Brührezpt ist ein Anhaltspunkt und kann bei deinem Equipment anders sein / variieren, da jedes Equipment (Zubereitungsart, Mühle, Wasser, etc.) anders ist.

Zubereitungsmethode
Mahlgrad  
Kaffee (g)  
Brew Water (ml)  
Blooming (g)  
Blooming (Sek.)  
Wassertemperatur  
Extraktionszeit  

 

Zubereitung - Immersion Variante

Vorbereitung:

  1. AeroPress Filter mit heißem Wasser ausspülen
  2. Das Gefäß für den fertigen Kaffee vorwärmen.

Zubereitung:

  1. Die AeroPress mit der Öffnung nach oben stellen
  2. Kaffeemehl einfüllen
  3. Wasser bis ca. 60 g augießen und 10 Sekunden durchrühren
  4. Den Kaffee nun bis 1:30 Minuten ziehen lassen
  5. Ab 1:30 Minuten das restliche Wasser bis 230g auffüllen und nochmal umrühren
  6. Filter aufsetzen
  7. Ab 2:00 Minuten bis 2:30 Minuten langsam durchdrücken
  8. Fertig

 

Jeder von uns hat durch Herkunft und Erfahrung etc. eine unterschiedliche Sensorik. Daher nehmen wir Kaffee unterschiedlich wahr.

Bewerte immer fair und überlege, ob dieser Geschmack vielleicht nicht etwas mit der Herkunft, dem Rösten, deiner vorhandenen Kenntnis, dem Alter des Kaffees etc. zu tun hat.

Wir möchten dir einen Einblick geben, wie wir den Kaffee wahrgenommen haben.

Aroma  
Geschmack  
Süße  
Säure  
Mundgefühl  
Nachgeschmack  

 

Diese Übersicht dient dazu,  um einen Überblick zu bekommen, welche Hindernisse Kaffee bereit halten kann. Nicht alle hier aufgelisteten Probleme und Ursachen können helfen!

MEIN KAFFEE IST BITTER
  • Bitterkeit schmeckt man oft im Abgang, also am Zungenende zum Hals.
  • Unterscheide zwischen angenehm und unangenehm! Angenehm wäre z.B. Zartbitterschokolade und unangenehm ist z.B. verbrannt und es kratzt im Hals

Ursachen können sein:

  • Zu hohe Brühtemperatur
  • Bohnen zu fein gemahlen
  • zu lange Extraktionszeit
  • zu viel Kaffeemehl
  • zu hoher Pumpendruck
  • zu hartes Wasser
  • Kaffee zu alt

 

 

ZU WENIG AROMA
  • Der Kaffee ist wässrig und langweilig im Geschmack

Ursachen können sein:

  • Zu wenig Kaffeemehl
  • Kaffee zu alt
  • Bohnen zu grob gemahlen
  • zu viel Wasser
  • Sieblöcher zu groß -> Kaffee läuft zu schnell durch
  • Röstung zu hell
  • Brühdruck zu gering
  • Wasser zu weich

 

 

CREMA ZU HELL

Ursachen können sein:

  • Bohnen zu alt oder zu grob gemahlen
  • Brühtemperatur zu niedrig
  • Tasse zu kalt
  • Bohnen zu heiß gelagert
  • Pumpendruck zu niedrig
  • Röstung zu hell
  • Kaffeedosierung zu gering

 

 

FREMDGESCHMACK IM KAFFEE

Damit sind alle nicht kaffeetypischen Aromen gemeint.

 

Ursachen können sein:

  • schlechte Bohnenqualität
  • Bohnen überlagert
  • gechlortes Wasser
  • falsche Kaffeesorte -beachte Lieferung & Lagerung
  • Stinkerbohne
  • Kaffee zu alt -> oxidiert

 

 

MEIN KAFFEE IST SAUER
  •  Bitterkeit schmeckt man oft an den Seiten der Zunge.
  • Unterscheide zwischen angenehm und unangenehm! Angenehme Säure wäre z.B.:  Mandarine, Orange und unangenehm ist z.B. Essig oder Zitrone.

Ursachen können sein:

  • zu niedrige Brühtemperatur
  • Bohnen zu grob gemahlen
  • zu wenig Pumpendruck
  • zu weiches Wasser
  • zu helle Röstung
  • zu kurze Extraktionszeit
  • Sieblöcher zu groß / Sieblöcher kaputt -> Kaffee läuft zu schnell durch
  • Kaffee zu lange im Bohnenbehälter -> oxidiert
  • zu hoch dosiert

 

 

ZU WENIG CREMA

Die Crema ist nicht elastisch und man sieht ggf. die Flüssigkeit unter der Crema.

Ursachen können sein:

  • Bohnen zu grob gemahlen
  • Kaffee zu alt
  • Tasse oder Maschine verunreinigt
  • Brühtemperatur zu niedrig
  • Abgenutzte Mahlscheiben
  • Kaffeedosierung zu gering
  • Vorgemahlener Kaffee
  • Wasser zu weich

 

UNTERSCHIEDLICHE MENGE IM SIEB

Ursachen können sein:

  • Bohnen zu alt oder zu grob gemahlen
  • Brühtemperatur zu niedrig
  • Tasse zu kalt
  • Bohnen zu heiß gelagert
  • Pumpendruck zu niedrig
  • Röstung zu hell
  • Kaffeedosierung zu gering

 

CREMA ZU DUNKEL

Ursachen können sein:

  • Bohnen zu fein gemahlen oder zu stark geröstet
  • Brühtemperatur zu hoch

 

UNTERSCHIEDLICHE TASSENFÜLLMENGE

Ursachen können sein:

  • Kaffee nicht richtig gemischt
  • Abgenutzte Mahlscheiben
  • Flapper defekt

 

LAGERUNG DES KAFFEES

Die größten Feinde des Kaffeearomas sind Sauerstoff, Feuchtigkeit, Wärme und
Licht.

• Generell gilt: trocken, luftdicht und dunkel lagern!
• Der Kaffee sollte in der Originalverpackung gelassen werden.
• Der Kühlschrank ist nicht zu empfehlen, schon wegen der Feuchtigkeit und da
er darin schnell Fremdgerüche annimmt.
• Die optimale Temperatur zur Lagerung von Kaffee außerhalb des
Kühlschrankes liegt bei ca. 10 bis 18 Grad Celsius.
• Kaffee sollte man immer frisch kaufen, am besten als ganze Bohne. Der
gekaufte Kaffee sollte innerhalb von ca. 6 Wochen verbraucht werden. Offene
Verpackungen sollte man nach ca. 14 Tagen und gemahlenen Kaffee sofort
verbrauchen.
• Immer nur so viel Kaffee mahlen, wie benötigt wird, da gemahlener Kaffee
schnell Aroma verliert. (In 15 Minuten ca. 60% der Aromen) 

 

DAS OPTIMALE WASSER
  • Wasser sollte mineralisch sein, mit einem ausgewogenen Härtegehalt
  • Frisch, sauber, farblos, geschmacklos
  • Reiner Geschmack
  • Kein erkennbarer Geruch
  • Kein freies Chlor
  • Gesamtsalzgehalt 100-200mg/l
  • Gesamthärte 4-8°dH
  • Karbonathärte 3-6°kH
  • Eisen < 0,5mg/l
  • Kupfer <0,5mg/l

 

FRISCHE DES KAFFEES

 

Beim Rösten entsteht Kohlendioxid. Dies beeinflusst den Geschmack (bitter) und den Brühvorgang.

Daher sollten wir den Kaffee ausgasen lassen:

 

  • Filterkaffee ca. 5-10 Tage nach Röstdatum
  • Espresso ca. 10-14 Tage nach Röstdatum

Wenn ihr den Kaffee nicht ausgasen lasst, habt ihr weniger intensive Kaffees, da das CO2 das Wasser vom Kaffee wegdrückt und ihr weniger Aromen extrahiert.